Diese Neuerscheinungen können, so wie auch alle anderen BIS Produktionen, in Studioqualität zu besonders
günstigen Preisen von eClassical.com als Download bezogen werden.



Philemon und Baucis


Philemon und Baucis
Haydns einzige erhaltene Marionettenoper (1773)
    • Overture "Der Götterrat" Hob. XXIXb:2
  1. Adagio e maestoso - Allegro di molto 4'24
  2. Andante moderato 3'47
  3. Prologue on Mount Olympus Jupiter, Merkur Hob. XXIXb:2 2'53
    • Overture "Philemon und Baucis" Hob. XXIXb:2
  4. Allegro con espressione 3'50
  5. Andante poco allegro 1'58
  6. Scene 1 Coro: In Wolken, hoch emporgetragen Hob. XXIXb:2 3'13
  7. Scene 2 Jupiter, Merkur Hob. XXIXb:2 1'02
  8. Intermezzo Adagio in G major, possibly by Joseph Haydn Hob. XXIXb:2 0'58
  9. Scene 3 Philemon, Baucis Hob. XXIXb:2 0'39
  10. Scene 4 Jupiter, Merkur, the above Hob. XXIXb:2 0'52
    • Scene 5 Jupiter, Merkur, Philemon Hob. XXIXb:2
  11. Scene 5 0'13
  12. Aria: Mehr als zwanzig Jahr' Vermählte 2'48
  13. Scene 5 (continued) 0'33
  14. Aria: Ein Tag, der allen Freude bringt 2'28
  15. Scene 5 (continued) 0'29
  16. Intermezzo Dolce con espressione (Christoph Willibald Gluck) Hob. XXIXb:2 0'54
  17. Scene 6 Baucis, the above Hob. XXIXb:2 0'44
    • Scene 7 Philemon, Baucis Hob. XXIXb:2
  18. Scene 7 0'10
  19. Aria: Heut fühl ich der Armut Schwere 2'40
  20. Scene 7 (continued) 0'15
  21. Scene 8 Philemon Hob. XXIXb:2 0'27
  22. Scene 9 Jupiter, Merkur, Philemon Hob. XXIXb:2 0'32
  23. Scene 10 Jupiter, Merkur Hob. XXIXb:2 0'40
  24. Intermezzo Menuetto in F major (Carlo d´Ordonez) Hob. XXIXb:2 0'58
  25. Scene 11 Aret, Narcissa, the above Hob. XXIXb:2 0'30
    • Scene 12 Narcissa, Aret Hob. XXIXb:2
  26. Scene 12 0'18
  27. Aria: Wenn am weiten Firmamente 2'32
  28. Scene 12 (continued) 0'26
  29. Aria: Dir der Unschuld Seligkeit 3'11
  30. Scene 12 (continued) 0'16
  31. Duetto: Entfloh'n ist nun der Schlummer 3'36
  32. Scene 13 Baucis, the above Hob. XXIXb:2 0'14
  33. Scene 14 Philemon, the above Hob. XXIXb:2 1'07
  34. Intermezzo Adagio e maestoso Hob. XXIXb:2 0'24
    • Scene 15 Jupiter, Merkur, the above Hob. XXIXb:2
  35. Scene 15 1'05
  36. Intermezzo Andande 'Chorale St Antoni' 1'40
  37. Scene 15(continued) 0'16
  38. Scene 16 Peasant men and women, the above Hob. XXIXb:2 0'51
  39. Scene 17 Coro: Triumph, dem Gott der Götter Hob. XXIXb:2 4'41

Philemon und Baucis, von Haydn als „Opéra comique” bezeichnet, ist die einzige Marionettenoper Haydns, die im Wesenlichen erhalten ist, fünf weitere sind bei einem großen Brand in Eszterháza 1779 verbrannt. Auch Philemon - das Autograph is verschollen - ist nicht ganz in jener Form erhalten, wie das Werk 1773 für Maria Theresia gegeben wurde.

Die vorliegende Einspielung beruht daher auf einer Fassung, die um 1800 entstanden ist und die vermutlich für Paris gedacht war, deren Schluss-Ballett aber ebenso wie die orchestralen Intermezzi nicht von Haydn stammen. Entsprechend der damals gängigen Praxis bediente man sich für solche Adaptierungen bei anderen Komponisten, in diesem Fall bei Gluck und d'Ordonez. Die Arie der Narcissa „Dir der Unschuld Seligkeit” stammt aus Haydns Il mondo della luna, sie könne frühestens 1776 bei der zweiten Aufführungsserie von Philemon in Eszterháza von Haydn eingefügt worden sein.

Haydns Marionettenoper basiert auf einer Geschichte aus Ovids Metamorphosen, in der Jupiter und Merkur vom Olymp auf die Erde herabsteigen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Letzten Endes gewährt ihnen nur ein einziges Paar Gastfreundschaft, Philemon und Baucis, zwei alte Leute. Jupiter ist sich nicht gleich bewusst, dass er kurz davor deren einzigen Sohn Aret und seine Braut Narzissa mit einem Blitz tötete. „Göttlicher“ Dank wird den beiden Alten für die Bewirtung und ihre moralische Integrität zuteil, indem Jupiter Aret und Narzissa wieder ins Leben holt und ihr einfaches Haus in einen prächtigen Tempel verwandelt.

Haydn dürfte ein ganz spezielles Interesse, ja seine Spaß an Marionetten gehabt haben, denn: „Es ist mir wissend dass der Kapellmeister Haydn ein kleines Marionett Theater hat, welches er im Vergangenen Fasching (in Eisenstadt) durch die Musicis hat spielen lassen ...“ scheibt Fürst Nikolaus an seinen Güterregenten im März 1775.

Manfred Huss
aus dem CD-Booklet zitiert

Auszeichnungen


klassik.com

"[...] denn Haydn Sinfonietta kann es mit jedem der bekannteren Ensembles zwischen London, Freiburg und Berlin spielend aufnehmen [...] Mit Manfred Huss als trefflichem Animateur der lebendig, klangschön, beredt in satter, doch luzider Kirchenakustik aufspielenden Haydn Sinfonietta ergibt sich ein der Vollkommenheit nahes Gesamtbild."
Dr. Daniel Krause
März 2010


Das Opernglas

"Das auf Originalinstrumenten spielende Ensemble lässt durch kraftvollen, ebenso aber auch durch sensiblen, zarten Klang aufhorchen und zaubert die Vision des einstigen Spielortes vor Augen. [...] Tenor Christoph Genz (Philemon) ist ein hervorragender Dialogsprecher [...] (Maren Engelhardt) singt mit gut geführter Stimme und sauberen Spitzentönen die schlichte Arie Heut fühl ich."
G. Schunk
Dezember 2009